Alles über Autos - in Bild, Text und Video

Rallye-News: Die Nachwirkungen der FIA Rallyecross-Weltmeisterschaft

Rallyecross ist eine der aufregendsten Sportarten der Welt. Es handelt sich um ein Zusammenspiel von Fahrer und Maschine, die gegen andere Teilnehmer und die Umgebung ankämpfen müssen, denn die Rennstrecken sind oft schwierig zu befahren. Aber genau aus diesem Grund hat die Sportart so viele Fans. Sie ist rasant und spannend, und es ist immer was los. Wenn Sie sich also über alle wichtigen Neuigkeiten zum Thema Rallye informieren wollen, sind Sie hier genau richtig.

 

FIA World Rallycross Championship Lydden Hill 2016

 

Seit der ersten Saison 2014 ist die FIA Rallyecross-Weltmeisterschaft zu einer der interessantesten Sportarten im Bereich Rallyefahren geworden. Das Rennen mit zwölf Runden fand zwischen April und November statt. Am Ende konnte der Schwede Mattias Ekström den Titel für sich behaupten. Der 38-Jährige ist in jeder Saison angetreten, wobei er im Jahr 2014 den 11. Platz und 2015 den 6. Platz erreichte. 2016 war also sein großes Jahr. Er fuhr für Audi und EKS RX und konnte ohne Probleme mit 172 Punkten die Spitzenposition erreichen. Gegner und Landsmann Johan Kristoffersson wurde mit 240 Punkten Zweiter. Ekström wurde während der Saison bei insgesamt vier Rennen Erster und war bei jedem Rennen unter den ersten Zehn.

 

Ekström wurde beim ersten Rennen in Portugal nur Zehnter, aber wurde dann dreimal hintereinander in Deutschland, Belgien und Großbritannien Erster. Schon als noch ein weiteres Rennen für 2016 anstand, hatte er den Titel bereits gesichert, da er so viele Punkte erreicht hatte. Ekström hat seinen Teamkollegen Toomas Heikkinen aus Finnland in den höchsten Tönen gelobt; dieser hat die Saison auf dem siebten Platz abgeschlossen. Dadurch wurde das EKS-Team zum Team mit den meisten Punkten. Peugeot wurde Zweiter. Zum Erfolg seines Teams äußerte sich Ekström folgendermaßen: “Für den Fahrer ist es toll, aber für das Team ist es sogar noch besser, denn alle haben sehr hart gearbeitet.”

 

Die vierte Veranstaltung wird im Jahr 2017 stattfinden und wieder im April beginnen. Das erste Rennen ist das World RX in Barcelona am 1. und 2. April. Anschließend folgt Portugal, und das letzte Rennen findet am 11. und 12. November in Südafrika statt. Wer sich für die aktuellen Wettquoten zu den Rallyecrossfahrern und Rennen interessiert, kann sich alle wichtigen Informationen hier ansehen und eventuell selbst auf einen der Teilnehmer wetten. Ekström hat seine Leistungen in jedem Jahr verbessert, und nach dem Sieg der FIA Rallyecross-Weltmeisterschaft in diesem Jahr gilt er sicherlich auch für 2017 wieder als einer der Favoriten. Trotz seines Alters denkt er offenbar noch lange nicht an Ruhestand. “Wei alt ich mich fühle? Vielleicht wie 23, 24, 25. Ich finde noch immer, dass ich genauso viel lerne wie damals“, hatte er in einem Interview gesagt.

 

Die FIA World Rallyecross-Weltmeisterschaft 2016 war ein großer Event, der mit Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder mit großer Spannung verfolgt wird.

Bildquelle: Wikimedia

 

Be Sociable, Share!

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Archive